Die richtige Höhe

Um Bilder zum Beispiel für eine Ausstellung zu hängen oder in ein stringentes Gesamtraumkonzept zu bringen, um eine führende Geradlinigkeit zu erzeugen, ist es sinnvoll, Bilder/Objekte einheitlich ruhig zu hängen, damit die volle Konzentration auf das jeweilige Objekt gerichtet werden kann und nicht unnötig abgelenkt wird. Besonders hilfreich und wichtig ist dabei die Höhe. Eine sehr hilfreiche Faustregel dabei ist, die Bilder mit der Mitte jeweils auf die Augenhöhe eines durchschnittlichen Betrachters zu hängen. Davon abweichend kann man natürlich für sich selbst angenehme Anpassungen nach oben oder nach unten vornehmen.

Die durchschnittliche Größe bei Frauen ist 164 cm und bei Männern 180 cm, also der Gesamtdurchschnitt liegt bei 172 cm, das würde für eine Bildmitte von etwa 165 cm sprechen. Bei etwas größeren Formaten würde ich die Bildmitte weiter nach oben verlagern.

Generell stellt sich dazu dann die Frage, ob alle Bilder mit ihrer Mitte auf dieser Höhe hängen oder eine gleiche Ober- oder Unterkante haben. Diese Entscheidung ist rein persönlicher Geschmack.