Keine Kompromisse

Ein Bilderrahmen kann ein Kunstwerk unterstreichen, einfach nur präsentieren, hervorheben, in die Aussage eingreifen, sich unterordnen, es veredeln und natürlich auch zerstören – im doppelten Wortsinn – sowohl intellektuell als auch physisch. Wenn Sie sich dazu entschließen, ein Bild einzurahmen, empfehle ich bei der Entscheidung bzgl. der Art und Weise der Einrahmung die absolute Unterordnung… Weiterlesen

Weiterlesen

Das richtige Licht und der richtige Platz

Generell gilt: Bilder nicht in die Sonne hängen. Nie!
UV-Strahlung hat eine derart destruktive Wirkung sowohl auf Pigmente als auch auf andere chemische Eigenheiten von Kunstwerken – egal, ob billigstes Poster oder teuerstes Original.

Weiterlesen

Lassen Sie Ihren Mut zur Subjektivität zu!

… Zeitgeist und Modernität um jeden Preis sind natürlich nicht immer richtig und gut für das einzurahmende Objekt/Bild – lassen Sie Ihren Mut zur Subjektivität zu!

Weiterlesen

Die richtige Höhe

Die richtige Höhe
… Eine sehr hilfreiche Faustregel dabei ist, die Bilder mit der Mitte jeweils auf die Augenhöhe eines durchschnittlichen Betrachters zu hängen.

Weiterlesen

Die Petersburger Hängung oder Salon-Hängung

Die Petersburger Hängung oder Salon-Hängung
Ich werde immer wieder gefragt, WIE man Bilder richtig aufhängt, die ästhetische und designerische Grundregel wird gesucht.
Diese Regel gibt es nicht.

Weiterlesen

Spannende Ausstellung! in der Galerie Fenna Wehlau: Linie | Poesie

Erin Wiersma – archaischer geht’s nicht mehr! Galerie Fenna Wehlau: Linie|Poesie läuft bis zum 29.09. und am 7.02. mit Künstlerin und making of!
Und ich durfte die Bilder rahmen! 🙂

Weiterlesen

Allerletze Chance – Florenz und seine Rahmen

Die Alte Pinakothek ist immer einen Besuch wert (eigentlich meine Lieblings-Pinakothek), aber im Moment ganz besonders…

Weiterlesen

Die perfekte Symbiose

Das Ziel bei der Einrahmung eines Objektes, welcher Natur auch immer, ist, aus meiner Perspektive, die perfekte Einheit von Bild und Bilderrahmen.

Weiterlesen